„iPad Bier“ – flüssiges Gold aus dem iPad

iPad Bier iPad Bier

Ein frisches Bier aus dem iPad zapfen, das ist sicher nicht nur für Fans des „Flatrate-Saufens“ eine angenehme Vorstellung. Free Refill inklusive, versteht sich. Diesen Traum vom Freibier ließ ich als gebürtiger iPad Zauberer für Touristen aus aller Welt im berühmten Münchner Hofbräuhaus wahr werden. Einfach einen Zapfhahn auf das mit Bier gefüllte iPad Display gepappt, aufgedreht und das Bier floss in Maß für Maß

Auf YouTube wurde der Clip in der ersten Woche 100.000 Mal angeklickt, aber erst Monate später, nachdem er auf einer großen News-Seite in USA gepostet und CNN im Frühstücksfernsehen über das „iPad Beer“ berichtete, stiegen die Klickzahlen rasant auf weit über eine Millionen Views an.

„Siri, ein Bier bitte!“ – kleiner Effekt mit großer Beliebtheit

Dabei war die Idee des iPad Biers ursprünglich nur ein einzelner Effekt in meinem Video „Preview on the iPad 3“ anlässlich des Erscheinens der dritten iPad-Generation. Wie bereits in Clips zuvor nahm ich mich der Gerüchteküche an, die besagte, dass das neue iPad etwas schwerer sein soll. Was benötigt der rückengeplagte Nutzer in der Zukunft also? Ganz klar – eine Helium-App. So entstand die Idee, auf dem iPad einen Heliumballon abzubilden und dann am Ladekabel nach oben schweben zu lassen. Ausserdem wurde (fälschlicherweise) vermutet, dass auch Siri Einzug auf dem neuen iPad halten würde. Was wäre also praktischer, als sich von Siri ein frisches Bier liefern zu lassen? Beide Ideen wurden hierfür mit recht großem Aufwand umgesetzt.

Der Bier-Trick wird zum Showeffekt

So groß jedenfalls, dass ich dachte, dass hieraus mindestens noch zwei weitere Clips entstehen sollten, bevor beide iPad-Tricks Einzug in meine Live-Show halten. Also ging ich mit dem iPad Ballon durch die Münchner Straßen spazieren und ließ die lustigen Reaktionen der Passanten filmen. Für das Hofbräuhaus wiederum bedarf es natürlich einer Drehgenehmigung. Da ich nur fünf Gehminuten vom Hofbräuhaus entfernt wohne, bin ich mit meiner „iPad Bier“ Idee zur Presseabteilung marschiert und habe mein Anliegen vorgetragen. Tatsächlich fand ich begeisterte Unterstützung und bekam innerhalb von zwei Tagen das benötigte Schreiben.

„iPad Bier“ im Münchner Hofbräuhaus – der etwas andere Ausschank

Und nicht nur das, sogar das Original-Hofbräubier wurde für den iPad-Ausschank spendiert und mein gesamtes Team im Anschluss auf ein zünftiges Abendessen am Stammtisch eingeladen. Umso mehr freut es mich natürlich, dass ich mich für diese Unterstützung mit ordentlicher Aufmerksamkeit auf YouTube bedanken konnte. Lustigerweise erreichte ich durch den Clip auch ein ganz „neues“ Publikum. Blogs wie „Sex, Cigars & Booze“. Ob sich hieraus auch Buchungen ergeben? Ich werde berichten!

Oans, zwoa, drei, g’suffa – iPad-Style!

Ein großer Dank geht auch an meinen Freund und Zauberkollegen Martin Mathias, den ich vor vielen Jahren gesehen habe, wie er mit einem an der Stirn eines Zuschauers befestigten Zapfhahn ein kühles Bier zapfte und der mir großzügigerweise die Weiterentwicklung dieses Grundprinzips genehmigte. Anlässlich des diesjährigen Oktoberfests wurde der Clip sogar auf der offiziellen Frontseite verlinkt. In diesem Sinne: Oans, zwoa, drei, g’suffa – iPad-Style!

Diesen Artikel teilen

Über Simon

Simon Pierro ist einer der erfolgreichsten Magier Deutschlands und einzigartiger iPad Zauberer mit Leidenschaft für die digitale Magie und Moderation. Kontakt: Webseite | Facebook | Twitter | Google+ | YouTube | Weitere Artikel