Die Nacktscanner – App

Die fortschreitende Digitalisierung bringt angeregte Diskussionen zum Thema Privatsphäre und Datenschutz mit sich. Zunehmende Videoüberwachung und Berichte über Hacker, die sich Zugriff zu Kameras verschaffen, verstärken die Ängste des „gläsernen Menschen“.
Es herrschen also perfekte Rahmenbedingungen, um meine neueste Kreation zu testen: die „Nacktscanner App“.

Wie funktioniert diese App? Verwenden Sie die Kamera auf dem iPad und richten Sie diese auf einen Passanten. Auf dem Display ist nun, im Gegensatz zur Realität, dieselbe Person vollständig entkleidet zu sehen. Live und hautnah sozusagen.

Müssen Sie nun jedes Mal Sorge haben, wenn eine Kamera auf Sie gerichtet wird?
Ist dies tatsächlich möglich? Sie ahnen es bereits, natürlich (noch) nicht.

Immer wieder spiele ich gerne damit, die Technologie-Gläubigkeit der Menschen zu testen, indem ich Passanten angebliche Innovationen präsentiere, die es so nicht gibt. Zum Beispiel habe ich in der Vergangenheit inmitten des weltberühmten Hofbräuhaus in München Bier aus dem iPad gezapft oder das iPad mittels einer Helium-App durch die Luft schweben lassen.
Der Fairness halber muss man auch sagen, dass der Begriff „Nacktscanner“ bereits von Flughäfen bekannt ist und leistungsfähige Augmented Reality Anwendungen bereits Gesichter in Echtzeit austauschen. So kann man sich in der erfolgreichen Snapchat App verblüffend realistische Masken, Bärte und Schminkvarianten aufs bewegte Gesicht zaubern.

Ich bin gespannt, welche Kommentare mich auf meinem YouTube Kanal erwarten und ob schon bald Schlagzeilen wie „Simon Pierro lanciert neue Enthüllungs-Plattform!“ im Netz auftauchen.

Besonderer Dank geht an das Donau Einkaufszentrum in Regensburg. Hier durften wir bereits zahlreiche Filme in der Vergangenheit drehen wie z.B. der Clip mit der Spinne im Aufzug, die aus dem iPad krabbelt und Passanten erschrickt. Dies ist übrigens der bis heute am häufigsten geschaute Clip auf meinem YouTube-Kanal mit über 13 Millionen Abrufen.

Und natürlich Danke an meine „freizügigen“ Models Jane Sommer, Ngà Doa und Elias Del Core
(Instagram Elias DelCore )

Bei meinen Recherchen zum Dreh bin ich auch auf einige Videos gestossen, die bereits in eine ähnliche Richtung gedacht haben, z.B. ein Flughafen-Nacktscanner in den Sendungen „Just for Laughs“ oder „Verstehen Sie Spaß?“ oder „Body Scanner“ auf dem iPhone. Insofern auch Credits an alle, die sich bereits mit dem Thema Nacktheit die Zeit vertrieben haben 😉

Nacktscanner-App

Diesen Artikel teilen

Über Simon

Simon Pierro ist einer der erfolgreichsten Magier Deutschlands und einzigartiger iPad Zauberer mit Leidenschaft für die digitale Magie und Moderation. Kontakt: Webseite | Facebook | Twitter | Google+ | YouTube | Weitere Artikel